DRUCKEN

Ernährungstipps


Quelle: Bilderbox

Wovon man mehr essen sollte:


Ballaststoffe:
Nach dem heutigen Wissensstand ist eine faserreiche Kost ein guter Schutz vor Herzinfarkt, Arterienverkalkung, erhöhtem Cholesterinspiegel und anderen Stoffwechselerkrankungen. Um die richtige Funktion der Ballaststoffe zu ermöglichen, sollten Sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit täglich trinken.
Geeignete Durstlöscher sind Wasser, Mineralwasser, ungezuckerte Kräuter- und Früchtetees und verdünnte Obst- und Gemüsesäfte.
Ballaststoffreich sind: Knäckebrot, Linsen, Vollkornbrot, Haferflocken, Müsli.

Vitamine und Mineralstoffe:
Eine mangelhafte Versorgung schwächt das Immunsystem und es ist anzunehmen, dass eine Störung des Gleichgewichts die Krebsentwicklung begünstigt.
Eine ausreichende Versorgung ist mit 5 Portionen (eine Portion ist eine Hand voll) Obst und Salat/Gemüse täglich gegeben.

Sekundäre Pflanzenstoffe:
Frisches, unerhitztes Obst und Gemüse zeigt bei allen Untersuchungen eine starke Schutzwirkung gegen Erkrankungen.
Flavonoide, Sulfide und Phytoöstrogene wirken als natürliche Medikamente und sind in folgenden Lebensmitteln reichlich zu finden: Knoblauch, Zwiebel, Kohl, Karotten, Sellerie, Leinsamen, Hafer, Kartoffeln, Kräuter, Beeren, grüner Tee.