DRUCKEN

Newsletter


Mit dem Newsletter der VAEB informieren wir Dienstgeber und deren lohnverrechnende Vertreter kompetent und kostenlos über alle für Sie wichtigen Neuigkeiten aus dem Versicherungs-, Melde- und Beitragswesen.



Artikel 2015


Kollektivvertrag für die Bediensteten der österreichischen Seilbahnen § 7  

Veröffentlichung am 5. Oktober 2015


Bei der Auslegung der Bestimmungen des § 7 des Kollektivvertrages für die Bediensteten der österreichischen Seilbahnen kommt es häufig zu Auffassungsunterschieden.

Seit dem 01.08.2009 kann von den allgemeinen Bestimmungen des § 7 KV zu den arbeitsfreien Sonntagen gemäß § 7 Z 1, 3. Satz KV bei Saisonmitarbeitern als Kassiere/Kasslerinnen und Informationsmitarbeitern/Informationsmitarbeiterinnen abgesehen werden, wenn im Einzelvertrag Abweichendes vereinbart wird. Der Konsens der Sozialpartner  gilt  n u r   für  die in diesen Bereichen eingesetzten Dienstnehmer, nicht aber für die anderen Mitarbeiter im Seilbahnbereich.

Für die Gültigkeit dieser Abweichung von der Bestimmung des § 7 KV ist eine schriftliche Vereinbarung unbedingt erforderlich, entweder im Dienstvertrag oder gesondert in Form einer Vereinbarung mit dem betroffenen Dienstnehmer.

Der im § 9 Z 1a KV festgesetzte Zuschlag von 100% für die am Sonntag geleistete Arbeit bleibt unberührt. Jedenfalls kann durch die schriftliche Vereinbarung  gemäß § 7 Z 1, 3. Satz KV bei Saisonmitarbeitern als Kassiere/Kasslerinnen und Informationsmitarbeitern/ Informationsmitarbeiterinnen der aliquote Anspruch auf freie Sonntage ausgeschlossen und die regelmäßige Beschäftigung am Sonntag vereinbart werden.




Artikel 2010

Artikel 2009