DRUCKEN

Selbsthilfe


Die Selbsthilfe-Bewegung ist ein geschätzter und unverzichtbarer Teil des Gesundheitssystems und Ausdruck eines neuen Selbstbewusstseins von Betroffenen. Im Rahmen der Gruppen-Solidarität entwickeln die TeilnehmerInnen Eigeninitiative und Eigenverantwortung mit positivem Effekt.

Selbsthilfegruppen brauchen Unterstützung – damit ist aber nicht nur die Unterstützung bestehender Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen gemeint, sondern auch die Beratung und Unterstützung von Menschen, die sich über bestehende Selbsthilfegruppen und deren Arbeitsweise informieren bzw. selber eine Selbsthilfegruppe gründen wollen.

Zur Unterscheidung:

Bei einem Dachverband für Selbsthilfegruppen handelt es sich um den Zusammenschluss von Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen in einem Bundesland nach dem Vereinsgesetz mit einem ehrenamtlichen tätigen Vorstand und hauptamtlichen MitarbeiterInnen.

Selbsthilfekontaktstellen haben entweder eine Trägerorganisation – deren Hauptzweck nicht nur auf die Selbsthilfeunterstützung ausgerichtet ist – oder sie sind innerhalb von Stadtmagistraten im Rahmen der Gesundheits- und Sozialreferate eingerichtet.

Sowohl Dachverbände als auch Selbsthilfekontaktstellen in den Bundesländern werden als Selbsthilfe Unterstützungseinrichtungen bezeichnet, da zum Aufgabenbereich beider Unterstützungsmodelle die Unterstützung und Stabilisierung von Selbsthilfeaktivitäten und die Förderung des Selbsthilfegedankens gehört.

Selbsthilfegruppen sind freiwillige Zusammenschlüsse von Menschen auf örtlicher/regionaler Ebene – auf die gemeinsame Bewältigung von Krankheiten ausgerichtet, von denen sie selbst oder Angehörige betroffen sind.

VAEB:

Der Wirkungsbereich der VAEB erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet. Um eine versichertennahe Betreuung sicherzustellen, hat die VAEB 6 Gesundheits- und Betreuungszentren (GBZ)  sowie die Außenstelle Eisenerz errichtet.

Die GBZ bieten neben der Kernleistungen (KV,UV, PV) verstärkt auch Serviceleistungen aus dem Bereich der Gesundheitsberatung und des Casemanagements an.

Sie bewirbt in ihrem Gesundheits- und Betreuungszentren und im Bereich Casemanagement aktiv Selbsthilfe- und Unterstützungseinrichtungen.

Die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau möchte Selbsthilfe- und Unterstützungseinrichtungen im Bedarfsfall infrastrukturelle Unterstützung (z.B.: organisatorische und administrative Unterstützung, Beratungsleistungen, etc.) geben.

Es soll in ganz Österreich eine Kooperationsbasis zur effizienten Zusammenarbeit geschaffen werden.