DRUCKEN

BGF Netzwerk


up

Betriebliche Gesundheitsförderung braucht Qualität

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass gesunde und motivierte MitarbeiterInnen eine unverzichtbare Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftlichen Erfolg darstellen. Gleichzeitig muss jedoch festgestellt werden, dass Maßnahmen unterschiedlichster Art unter dem Titel der „Betriebliche Gesundheitsförderung“ zusammengefasst werden.

Ziel des Österreichische Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung ist es den umfassenden Ansatz der Luxemburger Deklaration breit zu verankern und Instrumente zur Verfügung zu stellen, die auf die Qualität von gesundheitsförderlichen Aktivitäten ausgerichtet sind. In erster Linie sollen all jene Betriebe entsprechend öffentlich gemacht werden, die nicht nur die individuellen Verhaltensweisen fokussieren, sondern auch Maßnahmen zur Optimierung der betrieblichen Rahmenbedingungen entwickeln und erfolgreich umsetzen.

Das Österreichische Netzwerk BGF hat dazu ein 3-stufiges System (Charta, Gütesiegel, Preis) entwickelt. Mit diesem System werden Kriterien auf einer einheitlichen Basis geschaffen um Betriebliche Gesundheitsförderung angemessen bewerten zu können und im Hinblick auf seine Nachhaltigkeit nachvollziehbar zu machen. Standardisierte BGF kann darüber hinaus qualitativ und quantitativ evaluiert werden. Um diese Vorhaben den Unternehmen einerseits näher zu bringen und andererseits attraktiv zu gestalten, werden je nach Stufe Öffentlichkeitsarbeit betrieben und Benefits angeboten.


linkLuxemburger Deklaration (15.9 KB)

up

1. Stufe: BGF-Charta

Die Unterzeichnung der Charta gilt als Absichtserklärung eines Unternehmens, sich den Grundsätzen der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu verschreiben und die Unternehmenspolitik an diesen Prinzipien zu orientieren. Die Regional- und Servicestellen des Österreichischen Netzwerks für BGF verwalten die Adressen, halten zu den Betrieben regelmäßigen Kontakt und stellen sie im Rahmen ihrer Möglichkeit (Flyer, Regionalseite, Homepage, etc.) öffentlich dar.

Folgende VAEB-versicherte Betriebe haben die BGF-Charta bereits unterschrieben:

Bergbahnen Lech Oberlech Hoch AG & Co. KG
Gletscherbahnen Kaprun AG
Hauser Kaibling Betriebs GmbH & Co KG
Hauser Kaibling Seilbahn und Lift GmbH & Co KG
Institut für Gesundheitsförderung und Prävention GmbH
Knapplhof Sesselbahn & Schilift, Höflehner & Co KG
ÖBB Holding
ÖBB Immobilienmanagement GmbH
ÖBB Infrastruktur Bau AG
ÖBB Infrastruktur Betrieb
ÖBB Personenverkehr AG
ÖBB Rail Cargo Austria AG
ÖBB-Dienstleistungs GmbH
ÖBB-Postbus GmbH
ÖBB-Technische Services GmbH
ÖBB-Traktion GmbH
Planai-Hochwurzen Bahnen GmbH
Rüfikopf Seilbahn AG
Schladminger Tauernbergbahnen
Seillifte Oberlech GmbH & Co
Skilifte Lech Ing. Bildstein GmbH
Steiermärkische Landesbahnen
VAEB - Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach
VAEB - Gesundheitseinrichtung Breitenstein
VAEB - Gesundheitseinrichtung Hohe Tauern
VAEB - Gesundheitseinrichtung Josefhof
VAEB - Physikoambulatorium Knittelfeld
VAEB - Physikoambulatorium Linz
VAEB - Physikoambulatorium Wien 2
VAEB - Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau, GS Graz
VAEB - Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau, Hauptstelle Wien
VAEB - Zahnambulatorium Eisenerz
VAEB - Zahnambulatorium Feldkirch
VAEB - Zahnambulatorium Graz
VAEB - Zahnambulatorium Innsbruck
VAEB - Zahnambulatorium Linz
VAEB - Zahnambulatorium Salzburg
VAEB - Zahnambulatorium St. Pölten
VAEB - Zahnambulatorium Trieben
VAEB - Zahnambulatorium Villach
VAEB - Zahnambulatorium Wien 15
VAEB - Zahnambulatorium Wien 2
Innsbrucker Verkehrsbetriebe
Stubaitalbahn GmbH

up

2. Stufe: BGF-Gütesiegel

Das BGF-Gütesiegel wird an all jene Unternehmen vergeben, die BGF nach den Kriterien des Europäischen Netzwerkes BGF (ENWHP) realisiert haben. Insgesamt wurde das BGF-Gütesiegel bereits 44 mal an VAEB-Betriebe verliehen - darunter 19 Wiederverleihungen:

2005 bis 2007
RHI AG, Standort Wien
pewag austria GmbH
Veitsch Radex GmbH & Co, Standort Radenthein
Veitsch Radex GmbH & Co, Standort Veitsch
OMV E&P AUT
OMV Gas
Wolfram Bergbau und Hütten GmbH (Bergbau)
Wolfram Bergbau und Hütten GmbH (Aufbereitung)

2006 bis 2008
Joh. Pengg AG

2008 bis 2010
Veitsch Radex GmbH & Co, Standort Trieben
ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG
ÖBB-Technische Services-GmbH
pewag austria GmbH (Wiederverleihung)
Veitsch/Radex GmbH & Co, Standort Radenthein (Wiederverleihung)
Veitsch Radex GmbH & Co, Standort Veitsch (Wiederverleihung)
RHI AG, Standort Wien (Wiederverleihung)
OMV E&P AUT (Wiederverleihung)
OMV Gas (Wiederverleihung)
Wolfram Bergbau und Hütten GmbH (Bergbau) (Wiederverleihung)
Wolfram Bergbau und Hütten GmbH (Aufbereitung) (Wiederverleihung)

2009 bis 2011
Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH
Rio Tito Minerals Austria – Naintsch Mineralwerke GmbH

2010 bis 2012
ÖBB-Infrastruktur Bau AG
ÖBB-Personenverkehr AG
ÖBB-Produktion GmbH
Pengg Austria GmbH (Wiederverleihung)
Rail Cargo Austria AG
Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau

2011 bis 2013
RHI AG, Standort Hochfilzen
RHI AG, Standort Breitenau
RHI AG, Standort Leoben
Magnifin Magnesiaprodukte GmbH & Co KG
RHI AG, Standort Trieben (Wiederverleihung)
RHI AG, Standort Radenthein (Wiederverleihung)
RHI AG, Standort Wien (Wiederverleihung)
RHI AG, Standort Veitsch (Wiederverleihung)
ÖBB-Technische Services GmbH (Wiederverleihung)
OMV Gas GmbH (Wiederverleihung)
OMV Exploration & Production GmbH (Wiederverleihung)
Wolfram Bergbau und Hütten AG (Wiederverleihung)

2012 bis 2014
Gletscherbahnen Kaprun AG
Seillifte Oberlech GmbH & Co KG
Imerys Talc Austria - Naintsch Mineralwerke GmbH (Wiederverleihung)
Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH (Wiederverleihung)

up

3. Stufe: Preis für Betriebliche Gesundheitsförderung

Der bereits fünfmal vergebene Preis für Betriebliche Gesundheitsförderung prämiert herausragende Projekte der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Nähere Infos zum BGF-Netzwerk, dessen Angebote und über die ausgezeichneten Projekte und Betriebe finden Sie unter

www.netzwerk-bgf.at