DRUCKEN

Elektronisches Gesundheitsinformationssystem (EGIS)


up

Welche Idee steckt hinter EGIS?

EGIS (Elektronisches GesundheitsInformationsSystem) ist eine Daten-bank der VAEB, mit deren Hilfe man im Rahmen von Betrieblichen Ge-sundheitsförderungsprojekten (BGF), Aussagen über den kollektiven Gesundheitszustand sowie dessen Verlauf von Erwerbstätigen, die bei der VAEB versichert sind, treffen kann.
Durch die Analyse von krankheitsbedingten Fehlzeiten unterstützt EGIS die Planung von BGF-Projekten. Die Ergebnisse liefern Anhaltspunkte bzgl. spezifischer Gesundheitsrisiken, denen mit der Umsetzung von verschiedenen Gesundheitsförderungsmaßnahmen nachhaltig entge-gengewirkt werden soll.
Die Analysen werden unter Wahrung des Datenschutzes durchgeführt und unterstützen die Steuerung betrieblicher Gesundheitsaktivitäten.

up

Wie funktioniert EGIS?

EGIS wurde als sogenannte Webanwendung realisiert. Damit können sämtliche Abfragen mit dem Internet Explorer innerhalb eines speziell geschützten Bereiches, der Einsicht Dritter ausschließt, vorgenommen werden. Gesundheitsdaten von Einzelpersonen können hierbei nicht abgefragt werden.
Damit garantiert die VAEB den Datenschutz für die ArbeitnehmerInnen.
EGIS besteht aus 3 multidimensionalen Datenwürfeln, die vierteljähr-lich mit den aktuellen Gesundheitsdaten befüllt werden.
Die drei Datenwürfel haben im Wesentlichen folgende Inhalte:

  • Krankenstandswürfel
    In diesem Würfel wird der Themenblock Krankenstände behan-delt. Im Wesentlichen teilen sich die Auswahlkriterien in soziode-mografische Angaben und weiters in krankenstandsspezifische Daten.
  • Gesundheitsförderungswürfel
    In diesem Würfel finden sich einerseits wieder soziodemografi-sche Daten, andererseits sind in diesem Würfel die Turnusleist-ungen der Gesundheitsvorsorgeeinrichtung Josefhof abgebildet.
  • Krankenstands- und Gesundheitsförderungswürfel
    In diesem Würfel sind einerseits der Themenblock Krankenstän-de, andererseits der Themenblock Turnusleistungen verpackt und miteinander verbunden. Auch hier sind soziodemografische Daten zu finden um detaillierte Fragestellungen beantworten zu können.