DRUCKEN

Medizinische Rehabilitation nach Krankenbehandlung


Im Anschluss an eine Krankenbehandlung ist die VAEB verpflichtet, medizinische Maßnahmen der Rehabilitation zu gewähren um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern oder aber um etwaige Folgen der Krankheit zu mildern.

Folgende Leistungen sind möglich:

  • Unterbringung in vorwiegend der Rehabilitation dienenden Krankenanstalten
  • Körperersatzstücke, orthopädische Behelfe und andere Hilfsmittel, sowie notwendige Änderungen und Reparaturen. Zusätzlich ist auch die Schulung zum Gebrauch der Hilfsmittel Teil der medizinischen Rehabilitation.
  • Ärztliche Hilfe, Medikamente und Heilbehelfe
  • Reise- und Transportkosten

Kostenbeteiligungen:

  • Für Hilfsmittel die aus dem Titel der medizinischen Rehabilitation zur Verfügung gestellt werden ist keine Kostenbeteiligung zu entrichten.
  • Bei Aufenthalten in Krankenanstalten die vorwiegend der Rehabilitation dienen haben Versicherte und Angehörige eine täglich Zuzahlung zu leisten. Diese ist bei Antritt des Aufenthaltes im Vorhinein für maximal 28 Tage im Kalenderjahr zu entrichten.


Keine Kostenbeteiligung ist zu entrichten

  • Von Versicherten, deren Einkommen den Betrag von € 882,78 nicht übersteigt.
  • Von BezieherInnen einer Ausgleichszulage oder einer Ergänzungszulage zu einem Ruhe- oder Versorgungsgenuss.
  • Bei Aufenthalten, deren Kosten von der Unfallversicherung übernommen werden.
  • Bei besonderer sozialer Schutzbedürftigkeit auf Antrag der/des Versicherten.