DRUCKEN

in öffentlichen Krankenanstalten


Für Aufenthalte in öffentlichen Krankenanstalten übernimmt die VAEB in der allgemeinen Gebührenklasse die Kosten zur Gänze für Versicherte und Angehörige. Die Rechtsträger der Krankenanstalten sind auf Grund landesgesetzlicher Bestimmungen berechtigt für jeden Verpflegstag eine Kostenbeteiligung einzuheben. Diese darf nur für 28 Tage pro Kalenderjahr eingehoben werden, ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt (ca. € 11,--) und kann von der VAEB nicht erstattet werden. Personen mit besonderer sozialer Schutzbedürftigkeit müssen diesen Beitrag nicht entrichten. Wir empfehlen sich diesbezüglich an die jeweilige Spitalsverwaltung zu wenden.