DRUCKEN

Ausbildung zum(zur) Betrieblichen Gesundheitsmanager(in)


Gesundheit und die dauerhafte Erhaltung der kreativen Leistungsfähigkeit ihrer Beschäftigten stellen für immer mehr Unternehmen, gerade auch in Zeiten der Wirtschaftskrise, die zentralsten Erfolgsfaktoren für die Sicherung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit dar. Doch wie setzt man ein Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der betrieblichen Praxis um?

Antwort darauf liefert die Ausbildung zur/zum Betrieblichen GesundheitsmanagerIn, die das IfGP am Josefhof in Graz-Mariatrost anbietet. Das einwöchige Seminar richtet sich an alle, die mit Gesundheitsförderungsmaßnahmen zu tun haben bzw. künftig planen ein eigenes Projekt umzusetzen. Die Ausbildung vermittelt den TeilnehmerInnen den Weg von der Planung über die Durchführung bis zur Prozess- und Ergebnisevaluation einer qualitätsgesicherten Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF).

Neben der Vermittlung von Basiswissen zum Themenkreis Gesundheit und Gesundheitsförderung wird intensiv auf die einzelnen BGF-Managementphasen eingegangen und es werden ausgewählte Instrumente und Tools zur betrieblichen Umsetzung dargestellt und hinsichtlich ihrer Praktikabilität diskutiert. Anhand praktischer Übungen werden sowohl die Umsetzung von verhaltens- und verhältnisorientierten Maßnahmen, als auch die Qualitätssicherung und Evaluation von Teilen eines BGF-Projektes vertieft.

Abschließend wird gemeinsam der Frage nachgegangen, wie Gesundheitsförderungsaktivitäten, die mit einem einmaligen Projekt gestartet wurden, nachhaltig und dauerhaft in die Linienorganisation integriert werden können.

Nähere Infos unter www.ifgp.at