DRUCKEN

2008-09-17 - Kompetenzzentrum für Gesundheit geschaffen


Schon seit 1. März 2008 firmiert das ehemalige "Wissenschaftszentrum für Gesundheitsförderung und Prävention" der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB) nunmehr als Institut für Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP) GmbH. Nun wurde es feierlich eröffnet. "Das IfGP leistet einen wichtigen Beitrag für die Sicherung der hohen Qualität unseres Gesundheitssystems durch die wissenschaftliche Expertise im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention", erklärte SC Hon.Prof. Dr. Robert Schlögel, Sektionsleiter im Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend bei der Eröffnungsfeier. Und VAEB-Obmann Gottfried Winkler ergänzte: "Die VAEB wird über das IfGP ihren Versicherten und Mitgliedsunternehmen die modernsten Gesundheitsdienstleistungen anbieten können und freut sich zudem, einen wichtigen Beitrag für das österreichische Sozialversicherungs- und Gesundheitswesen leisten zu können."

 

Das IfGP ist das führende Zentrum für die wissensbasierte Planung, Umsetzung und Evaluation von Public Health Interventionen mit Schwerpunkt Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Das IfGP beschäftigt 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Team von ÄrztInnen, GesundheitswissenschaftlerInnen, PsychologInnen, SoziologInnen, GesundheitsmanagerInnen und Statistikern führt
Analysen durch, erarbeitet Lösungs- und Verbesserungsvorschläge und unterstützt deren Umsetzung.

 

Neben Strategieentwicklungen und Evidence Based Consulting zählen umfangreiche Angebote zur Betrieblichen Gesundheitsförderung und Betrieblichem Gesundheitsmanagement, wie Fragebogenerhebungen,
Prozessbegleitung und Evaluation zu den Hauptaufgaben des IfGP. Bereiche, in denen das IfGP über herausragende Erfahrung verfügt, nicht zuletzt wurde mit der ÖBB eines der größten Projekte Europas umgesetzt.

 

Über die Evaluierung und Qualitätssicherung der
Vorsorgeuntersuchung NEU leistet das IfGP einen entscheidenden Beitrag zur österreichischen Versorgungsforschung im Gesundheitswesen.

 

Als Geschäftsführer des IfGP konnte Herr Univ.-Prof. Dr. Bernhard
Güntert, gleichzeitig auch Präsident der österreichischen
Gesellschaft für Public Health, gewonnen werden.

 

Das neugegründete Institut wird in Zukunft den eingeschlagenen Weg der Weiterentwicklung und Qualitätssicherung österreichischer Gesundheitsleistungen fortsetzen. Ziel ist es, das IfGP durch kompetente Dienstleistungen, konsequente Netzwerkarbeit und hohe Kundenzufriedenheit nachhaltig als wesentlichen Stakeholder im Bereich Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention zu positionieren.