DRUCKEN

2016-10-06 - Arzt auf dem Land - Eine Berufung

,Landarzt von Chaussy‘ Copyright: Thimfilm

Zwei Kinofilme thematisieren die wichtige und vielschichtige Rolle von Landärzten.


Sie sind nicht nur Mediziner, sondern zugleich Psychologen, Gesprächspartner und oft treue Begleiter ihrer Patienten bis zum bitteren Ende: Landärzte haben eine weit über ihre einschlägige Ausbildung hinausgehende Funktion inne. Für die Landbevölkerung sind sie wichtige Bezugspersonen, auf die man sich verlassen kann – bei Tag und bei Nacht.


Zwei Kinofilme, die wärmstens zu empfehlen sind, widmen sich aktuell dem Beruf des Landarztes, der sich unter jungen Medizinern nur mehr geringer Beliebtheit erfreut: Der französische Film „Der Landarzt von Chaussy“ erzählt von Dr. Jean-Pierre Werner, der seit mehr als 30 Jahren in einem französischen Dorf ordiniert. Als der Arzt selber erkrankt, muss er eine Vertretung engagieren, die es ihm partout nicht recht machen kann. Frau Dr. Delezia muss sich erst das Vertrauen des Landarzt-Veteranen und vor allem jenes der Patienten erarbeiten. Nach und nach raufen sie und Dr. Werner und die Leute sich zusammen, was natürlich auch viele amüsante Szenen bietet. In der Hauptrolle des Dr. Werner brilliert François Cluzet, der Cineasten bereits aus dem französischen Kinohit  „Ziemlich beste Freunde“ bekannt ist.


,Landarzt von Chaussy‘ Copyright: Thimfilm








Dr. Andreas Guttner in ,Bei Tag und bei Nacht‘  Copyright: Polyfilm Einen echten Bergdoktor bekommen Filmfreunde in Hans Andreas Guttners „Bei Tag und Nacht“ zu sehen. Er begleitet den Landarzt Dr. Martin Guttner aus der Kärntner Gemeinde Oberdrauburg durch seinen Alltag. Regisseur Guttner filmte seinen Bruder über ein Jahr lang bei Hausbesuchen auf entlegenen Berghöfen, bei Patientengesprächen in der Ordination und in Momenten, in denen den Arzt Müdigkeit und Traurigkeit übermannten. Dr. Guttner erzählt von Unfällen, zu denen er gerufen wird und die ihn ob ihrer schrecklichen Bilder noch lange im Schlaf verfolgen und von seinem eigenen Autounfall, den er bei einem nächtlichen Einsatz im tiefsten Winter hatte. Ein ungeschminktes, berührendes Porträt eines Vollblutmediziners.
Beide Filme laufen derzeit im Kino. Hans Andreas Guttners „Bei Tag und Nacht. Aus dem Leben eines Bergdoktors“ wird noch länger zu sehen sein, beim „Landarzt von Chaussy“ sollte man sich mit dem Kinobesuch beeilen, weil er schon vor einigen Wochen angelaufen ist.


Für den Text verantwortlich:

Mag. Susanne Lintl-Sturz
Versicherungsanstalt für
Eisenbahnen und Bergbau

Büro Direktor Bogendorfer
Öffentlichkeitsarbeit
Gesundheit und Innovationen
Linke Wienzeile 48-52, 1060 Wien
Tel. 05 02350 DW 36105
FAX 05 02350 DW 73200
linksusanne.lintl-sturz@vaeb.at